WOLFRAM EILENBERGER liest aus ZEIT DER ZAUBERER

 

BÖLL & HOFSTÄTTER 

 

Wolfram Eilenberger liest im Filmhaus Saarbrücken aus seinem Buch "Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929".

 

 

Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre.

Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden.

Wolfram Eilenberger, Autor und langjähriger Chefredakteur des "Philosophie Magazins", erweckt die Philosophie der Zwanziger Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben.

Weitere Informationen

Die Buchvorstellung ist eine Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung Saar in Zusammenarbeit mit Ludwig Hofstätter. 

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten gibt es in der Buchhandlung St. Johann, per Mail an buechergaertner@t-online.de oder unter Tel. +49 681 95805464. Um Voranmeldung wird gebeten.

07.12.2018 - 20:00 bis 21:30
Filmhaus Saarbrücken, Mainzerstr. 8, 66111 Saarbrücken
8.-/5.- €
Eilenberger, Wolfram
Klett-Cotta
ISBN/EAN: 9783608947632
25,00 €